Intellektuelle in der BRD

Intellektuelle in der Bundesrepublik Deutschland
Verschiebungen im politischen Feld der 1960er und 1970er Jahre
Tagung von 29. bis 30. September 2011 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die Rolle, die öffentliche und politische Intellektuelle in der Bundesrepublik Deutschland gespielt haben, ist im Gegensatz zu Vergleichsfällen wie Frankreich, Italien oder inzwischen selbst Großbritannien immer noch wenig erforscht. Was fehlt, sind theoretische Analysen und theoriegeleitete Vergleiche von Rollenmustern, organisatorischen Strukturen, diskursiven Vernetzungen und der funktionalen Einbettung des Handelns von Intellektuellen. Die Tagung konzentrierte sich auf die politisch-soziale Umbruchszeit der 1960er und 70er Jahre. Die Intellektuellen in der Bundesrepublik wurden dabei nicht als exponierte Einzelakteure begriffen, sondern in ihren gesellschaftlichen Kontexten und in ihrem kollektiven Handeln untersucht.

Gestaltung von Plakat und Faltblatt
Zweifarbiger Offsetdruck
2011

Veranstaltet vom Historischen Institut
und den Institut für Soziologie