Die schönere Wahrheit

Die schönere Wahrheit
Eine Oper von Studierenden der Franz-Liszt-Hochschule Weimar

Die Oper Die schönere Wahrheit entstand in einer Zeit, in der über Schieß­befehle als Ultima Ratio diskutiert und das Wort Gutmensch zur inflationär gebrauchten Beleidigung wurde. Einige dieser Eindrücke gaben den Anstoß zu einer Dystopie: Der Entwurf einer Gesellschaft, die sich von der Außenwelt abkapselt, sich in sich selbst zurückzieht, sich genügt und sich dabei auf alte Traditionen und Werte beruft.
Die schönere Wahrheit ist die dritte Oper des Weimarer Kompositionsstudenten Giordano Bruno do Nascimento. Regie führte Lisa Astrid Mayer, die auch das Libretto schrieb. Auf der Bühne standen sechs Gesangsstudenten der Franz-Liszt-Hochschule, es musiziert ein Projektensemble unter der Leitung des Komponisten.

Gestaltung von Plakat und Karten
Vierfarbiger Offsetdruck
2016

Die Oper wurde organisiert von Lisa Astrid Mayer,
Giordano Bruno do Nascimento u. v. a.